Deutsch  |  English   

GenoType HelicoDR

Ihr Testsystem für die sichere Identifizierung von Helicobacter pylori und dessen Resistenzen gegen Fluorchinolone und Clarithromycin

Laut Nationalem Referenzzentrum für Helicobacter pylori leiden in Deutschland aktuell etwa 20-30 Millionen Menschen an einer behandlungsbedürftigen Helicobacter-Infektion. Bei den meisten dieser Erkrankten führt eine erste Eradikationstherapie zum Erfolg. Da jedoch bei rund 10% der behandelten Patienten diese erste Therapie fehlschlägt, ist folglich bei schätzungsweise einer halben Millionen Menschen mit einem Therapieversagen zu rechnen!
Aufgrund solcher fehlgeschlagener Therapien steigt die Resistenzquote gegen die First-line-Antibiotika. So beträgt diese gegen Clarithromycin bei einem mehrfach vorbehandelten Patienten über 80%. In Folge dessen muss auf Alternativ-Antibiotika zurückgegriffen werden, beispielsweise aus der Gruppe der Fluorchinolone. Doch auch hier treten bereits erste Resistenzen bei H.pylori auf.
Deshalb sollte, gemäß den Empfehlungen des Nationalen Referenzzentrums für Helicobacter, spätestens nach der ersten fehlgeschlagenen Therapie eine Biopsieentnahme zur Resistenzprüfung durchgeführt werden, um für den Patienten die optimale Antibiotika-Kombination zu finden.

Eine sehr schnelle und einfache Möglichkeit zum Nachweis von H. pylori und dessen Resistenzen bietet unser GenoType HelicoDR. Mit diesem molekulargenetischen Testsystem wird das Vorhandensein von H. pylori und gleichzeitig die Resistenzen gegen Clarithromycin und Fluorchinolone in einem Schritt detektiert. Als Ausgangsmaterial dient sowohl das Biopsiematerial selbst als auch hieraus gewonnenes Kulturmaterial.

Streifengrafik GenoType® HelicoDR

Ihre Vorteile mit GenoType HelicoDR

  • Sichere Diagnostik: Durch die molekulargenetische Untersuchung kann sowohl die Resistenz gegen Clarithromycin als auch gegen Fluorchinolone detektiert werden. Dies ermöglicht eine auf den Patienten abgestimmte individuelle Therapie.
  • Schnelles Ergebnis: Die Testdurchführung dauert lediglich 5 Stunden. Wird eine Bestimmung direkt aus der Biopsie angefordert, kann ein Ergebnis bereits innerhalb von 1-3 Tagen vorliegen und bietet dadurch einen immensen Zeitvorteil. Dem Patienten kann somit schneller mit einer gezielten Behandlung geholfen werden.
  • Keine Einschränkung: Für den Nachweis werden keine lebenden Zellen benötigt. Dies ermöglicht auch 48 Stunden nach der Biopsie-Entnahme ein gesichertes Ergebnis.

Auf einen Blick
Molekulargenetisches Testsystem zum Nachweis von Helicobacter pylori und dessen Resistenz gegen Fluorchinolone und/oder Clarithromycin

Ausgangsmaterial:
Biopsie- oder Kulturproben

DNA-Isolierung:
Aus Biopsieproben beispielsweise mit QIAamp DNA Mini Kit (Qiagen). Aus Kulturproben Schnellmethode zur Isolierung bakterieller DNA (Protokoll erhältlich bei Hain Lifescience)

Artikelnummer:
12 Tests  Art.-Nr. 337
96 Tests  Art.-Nr. 33796

Technologie:
DNASTRIP-Technologie

Downloads:
Arbeitsanleitung (IFU)
Produktflyer
Auswertungsbogen
Übersicht Geräte-Programme

Informationsanforderung:
Info-Anfrage